Mitgliederversammlung 2021

Die Mitgliederversammlung des Fördervereins fand wie geplant statt. Zirka 30 Teilnehmende haben sich über die Entwicklungen im ersten Jahr seit der Gründung des Vereins informiert.

Kassenbericht

Der Kassenbericht zeigte, dass der Verein nach diesem ersten Jahr sehr gut aufgestellt ist:

  • Der Verein hat über 300 Mitglieder
  • Das verfügbare Budget liegt bei ca. 26.000€

Auf dieser Basis, und nach einem positiven Bericht der Kassenprüfer, konnte der Vorstand entlastet werden.

Wahl 2. Vorstand und Kassier

Im Anschluss an den Kassenbericht wurden die amtierenden Vorstände Franziska Weber (2. Vorstand) und Reinhard Rubow (Kassier) turnusgemäß wiedergewählt. Dies ist eine schöne Bestätigung für ihren hohen persönlichen Einsatz im vergangen Jahr. Wir können nun weiter in unserem sehr gut eingespielten Vorstandsteam am dauerhaften Erhalt und der kontinuierlichen Verbesserung des Ammerbucher Bädles arbeiten.

Strategie und Ziele

Im Anschluss an die Wahl gab Andreas Schmitz (1. Vorstand) einen Überblick über den strategischen Rahmen der Vereinsaktivitäten. Zudem wurden die Erfolge in den sechs aufeinander abgestimmten Handlungsfeldern gezeigt:

Jedes der Handlungsfelder ist mit Ansprechpartnern des Vereins und der Gemeinde besetzt. Dadurch wird eine effiziente und enge Zusammenarbeit sichergestellt. Zukünftig sollen weitere Handlungsfelder gemeinsam mit der Gemeinde erschlossen werden. Wir wollen uns dort engagieren, wo es notwendig und effektiv ist. Wir streben Messbarkeit unseres Fortschritts an. Damit erreichen wir die Wirksamkeit unserer Aktivitäten. Es ist uns sehr wichtig auch unseren Unterstützern mit hoher Transparenz zeigen zu können, wie die Spendengelder und Beiträge investiert wurden. Damit wollen wir auch in Zukunft für Unterstützer attraktiv sein.

Ehrung der Ehrenamtlichen

Auch in diesem Jahr wurden allein von den beiden Teams in den Bereichen „Kasse“ und „Grünpflege“ ca. 2000 Arbeitsstunden geleistet. Deshalb wurden als Highlight am Ende der Mitgliederversammlung die ehrenamtlichen Mitarbeiter geehrt, die schon seit 10 Jahren mit hohem Einsatz und Leidenschaft das Ammerbucher Freibad im Kassenteam und in der Grünpflege unterstützen:

Bernd Benkelmann, Dietrich Weichold, Dorothea Kusterer, Gerd Przybisch, Hannelore Vetter, Hans Diebold, Hiltrud Bleicher, Klaus Röseler, Lothar Noppel, Marita Berger, Otto Bühler, Peter Bolte, Peter Heeg, Peter Kusterer, Renate Deubel, Rosel Lösch, Ulrike Heeg, Ursula Schmitz, Wolfgang Bleicher

Bernd Tausch überbrachte Dank und ein Geschenk der Gemeinde, Renate Deubel überreichte ein Geschenk des Vereins für jeden der anwesenden Ehrenamtlichen (die nicht anwesenden erhalten ihr Geschenk im Nachgang).

Ehrung von Hans Diebold durch Renate Deubel und Bernd Tausch

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmal bei allen, die unser wunderschönes Freibad und unseren Verein unterstützen. Diese Unterstützung war auch auf der Mitgliederversammlung spürbar und motiviert uns sehr die Saison 2022 vorzubereiten.

Informationen im Detail

4 Gedanken zu “Mitgliederversammlung 2021”

  1. Vielen DAnk für die Zusammenfassung, aus der deutlich wird, wie vielfältig die Aufgaben sind, die der Verein für sich definiert hat. Was jedoch nicht thematisiert wird, ist die Zusammenarbeit mit den hauptamtlichen Angestellten im Bad. Gäbe es hier Verbesserungsbedarf, um auch den Hauptwunsch aus der Befragung – verlängerte Öffnungszeiten – besser umsetzen zu können? Es wäre so schön, wenn man auch noch im September bei schönem Wetter weiter schwimmen könnte.
    Das sollte nicht wieder an verspäteter Suche nach Mitarbeitern bzw. mangelnder Flexibilität bei der Ausstellung der Arbeitsverträge scheitern. Dafür könnten dann gerne Aktionen wie die unnötige Beschilderung der Parkplatzwege etc unterbleiben.

    1. Hallo Barbara,
      Vielen Dank für den Kommentar. Das Thema Öffnungszeiten haben wir in unseren Gesprächen mit der Gemeinde oft thematisiert. Das Thema ist in unserer Übersicht in der Säule „Gemeinde“ verortet und wird explizit auch in Zahlen erfasst. Die Personalsituation bei den Hauptamtlichen muss verbessert werden. Wir haben zudem begonnen, Rettungsschwimmer auszubilden (auch im Zusammenspiel mit dem Verein „Schwimmen für alle Kinder“). Wir versuchen das Thema auch dadurch zu verbessern, dass wir die wirtschaftlichen Auswirkungen der reduzierten Öffnungszeiten aufzeigen.
      Die Maximierung der Öffnungszeiten ist uns für die nächste Saison sehr wichtig.

    2. Hallo Barbara,
      das Thema Zusammenarbeit mit den Hauptamtlichen war in der Saison 2021 nicht ganz einfach. Und richtig – es hat Auswirkungen auch auf die Öffnungszeiten und vieles andere mehr. Da die bisherige Betriebsleitung nun gekündigt hat und ein Nachfolger bereits in Sicht ist, hat die Gemeinde auf unseren Vorschlag hin zugestimmt, dass wir den Bewerber bereits vor Vertragsabschluss kennenlernen können und er auch uns als Verein – zumindest den Vorstand. Das hat stattgefunden und das Ergebnis ist sehr gut. Wir könnten uns die Zusammenarbeit mit dem sehr erfahrenen Schwimmmeister gut vorstellen – und er wohl auch.

      Auch die Gemeindeverwaltung hat zugesagt, die Kapazität der Hauptamtlichen auf 2,5 zu erhöhen. Es ist sehr schwierig geeignete Bewerber zu finden. Wir sind mit der Gemeinde im Kontakt, um mit Angeboten wie eine geeignete Wohnung etc. die Stellen attraktiver zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.