Freibad wegen technischer Probleme kurzfristig geschlossen


Von der Geneinde hat uns heute folgende Mitteilung erreicht:

Aufgrund eines technischen Problems ist das Schwimmbecken zur Hälfte leergelaufen, daher bleibt das Freibad geschlossen. Nach der Reparatur wird das Becken wieder mit Frischwasser gefüllt. Für die anschließend erforderliche Erwärmung sowie Aufbereitung des Wassers, werden voraussichtlich 2 Tage benötigt.

„Wir bedauern die plötzliche Zwangspause des Freibades und setzen alles daran, dass der Badespaß schnellstmöglich wieder weitergeht“, so Bürgermeisterin Christel Halm. Die Betriebsleitung stieß bei Ihrem heutigen Ankommen auf ein halb leergelaufenes Becken, was eine Öffnung unmöglich macht.Neben der zügigen Reparatur, ermittelt das Bäderteam die Ursache und wird hierbei dann gegeben Falls Anpassungen vornehmen. Höchste Priorität hat jedoch die rasch wiederkehrende Betriebsfähigkeit des „Bädles“ und der damit verbundenen Rückkehr der Badegäste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.